Crosstrainer oder Stepper zum abnehmen? Test Zusammenfassung + Vergleich

Zuletzt aktualisiert: September 13, 2022

Crosstrainer oder Stepper zum abnehmen – Training nach den eigenen Wünschen

Test Zusammenfassung + Vergleich 2022

crosstrainer-oder-stepper
Crosstrainer oder Stepper?

Wer viel Wert auf seine Gesundheit legt und seine Fitness verbessern möchte, für den ist ein Crosstrainer oder Stepper das perfekte Trainingsgerät. Ein Heimtrainer ermöglicht flexibles Training, denn hier kann sich der Nutzer seine Trainingseinheiten selbst einteilen und zu jeder Tages- oder Nachtzeit Sport treiben.

So ist man nicht an die Öffnungszeiten des Fitness-Studios gebunden und ist nicht nur flexibel in der Zeiteinteilung, sondern spart gleichzeitig die Kosten einer Mitgliedschaft für das Studio. Außerdem ist ein Crosstrainer oder Stepper ein besonders schonendes Trainingsgerät und eignet sich hervorragend für Personen mit Gelenkproblemen. Beim Training wird das Herz-Kreislauf-System stimuliert und man kann gezielt unterschiedliche Körperbereiche kräftigen und trainieren.

*zur aktuellen EMPFEHLUNG: Sportstech CX2*

Belastung für alle Muskeln – nicht nur beim abnehmen

Die Trainingsgestaltung ist extrem vielfältig, denn man kann beim Sport sowohl motivierende Musik hören als auch seine Lieblingssendung im Fernsehen mitverfolgen. Ein Crosstrainer oder Stepper lässt sich viel einfacher in den Alltag integrieren als ein Besuch im Fitness-Studio oder im Sportverein. Doch welcher Crosstrainer oder Stepper ist der richtige? Auf dem Markt ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Heimtrainern von diversen Herstellern erhältlich, so dass sicher jeder fündig wird.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

1. Fitness-Ziele für den Po

Crosstrainer oder LaufbandZunächst ist es wichtig sich im Klaren darüber zu sein, welche Anforderungen man an den Crosstrainer oder Stepper hat. Soll der Heimtrainer dazu dienen, den Kreislauf in Schwung zu bekommen, für den Po oder soll ganz gezielt für einen Wettkampf trainiert werden? Von diesen Zielen und Anforderungen hängt die Ausstattung des jeweiligen Gerätes ab, denn die technische Ausstattung variiert von Trainer zu Trainer.

Die meisten Crosstrainer oder Stepper verfügen über einen intelligenten Trainingscomputer. Dieser zeigt alle für das Training wichtigen Werte an. Beispielsweise die Geschwindigkeit, die verbrannten Kalorien, die Distanz oder die Höhenmeter. Crosstrainer haben außerdem die Funktion, über Sensoren an den Griffen den Puls zu messen und anzuzeigen. Ausdauertraining und Muskelaufbau können überwacht werden. Eine Überlastung wird vermieden.

2. Größe und Gewicht

Wer nur eine kleine Wohnung und wenig Stauraum hat, der sollte sich nicht für das größte Trainingsgerät entscheiden. Crosstrainer und Stepper sind in den unterschiedlichsten Größen erhältlich. Viele Stepper können auch zusammengeklappt und platzsparend verstaut werden. Vor dem Kauf sollte man also unbedingt beachten, an welchem Ort das Gerät untergebracht werden soll und wie es transportiert werden kann.

*zur aktuellen EMPFEHLUNG: Sportstech CX2*

3. Qualität und Verarbeitung

Crosstrainer oder StepperUm sicher und lange trainieren zu können, ist es sehr sinnvoll, ein hochwertiges Trainingsgerät zu kaufen, denn nur so ist eine vollständige Funktionalität gewährleistet. Hier ist auch die Stabilität des Gerätes ein sehr wichtiger Faktor, denn nur wenn der Crosstrainer oder Stepper gut verarbeitet wurde, ist er hundertprozentig stabil.

Auch die Materialien und die Ausstattung des Heimtrainers sollte man vor dem Kauf prüfen, denn rutschfeste Gummifüße unterstützen beispielsweise einen guten und stabilen Stand auf dem Untergrund.

4. Die Sicherheit

Wer sicher gehen möchte, dass der Crosstrainer oder Stepper auch einer hohen und sehr häufigen Belastung standhalten kann, der sollte ein Gerät mit dem Prüfsiegel TÜV oder GS kaufen. Diese Geräte wurden getestet und bestätigen durch ihr Sicherheitssiegel eine uneingeschränkte Nutzung ohne Nachteile und nach den offiziellen Sicherheitsstandards. Hersteller informieren generell über die maximale Belastbarkeit ihrer Heimtrainer. Diesen Wert sollte man vor dem Kauf unbedingt prüfen. Die Trittflächen des Gerätes müssen rutschfest sein und im besten Fall einen hohen Rand haben, damit man während des Trainings stabil und sicher steht.

Unterschied der Crosstrainer-Typen

1. Der Crosstrainer

Der allgemein bekannte Crosstrainer simuliert die Laufbewegung, wie sie auch beim Joggen vollzogen wird. Beim Training bewegt sich also der Körper auf und ab, die Schwungmasse bleibt meist hinten. Anders als bei anderen Heimtrainern verbleiben hier die Fersen der trainierenden Person auf den Trittflächen.

2. Der Ellipsentrainer

elipsen-trainerDer Ellipsentrainer unterscheidet sich vom Crosstrainer in der Art des ausgeführten Bewegungsablaufs. Hier wird nicht die Bewegung des Joggens, sondern die des Walkens simuliert. Hier ist auch das Training für die Arme und Beine bereits integriert! Dieses Training unterstützt sehr gut beim Abnehmen. Wie beim Walken mit Stöcken draußen wird der ganze Körper trainiert. Der Oberkörper bewegt sich nicht auf und ab, die Schwungmasse ist bei diesem Bewegungsablauf im vorderen Bereich.

Durch die Gehbewegung lösen sich die Fersen automatisch von den Trittflächen des Trainers. Das Besondere an dieser Trainingsform ist der besonders schonende Bewegungsablauf, denn durch das Ausbleiben der Auf- und Ab-Bewegung werden die Bandscheiben sowie das Knie des Nutzers noch weniger belastet als beim Crosstrainer.

3. Der Ellipse

Dieser Heimtrainer hat eine Besonderheit, nämlich ein zusätzliches Gelenk im hinteren Bereich. Dieses Gelenk bewirkt eine zusätzliche Optimierung der elliptischen Bewegung, denn die ausgeführten Schritte werden länger und flacher, ähnlich wie beim natürlichen Abrollen während des Laufens. Da diese Heimtrainer technisch am fortschrittlichsten konstruiert sind, kosten sie mehr als Cross- oder Ellipsentrainer.

Fazit 2022 – Crosstrainer oder Stepper?

Ein Crosstrainer oder Stepper ist ein extrem praktisches und effektives Trainingsgerät für Zuhause. Ob man sich seinen eigenen Trainingsraum schafft oder beim Fernsehen der Lieblingssendung seine Fitness optimieren möchte, der Crosstrainer oder der Stepper lassen dem Nutzer viel Raum für die zeitliche Gestaltung des eigenen Trainings. So kann jeder Nutzer ganz nach seinen Vorstellungen trainieren und spart sich Zeit und Geld für das Fitness-Studio. Lediglich der Unterschied im Bewegungsablauf spricht für das jeweilige Gerät.

Beim Stepper werden vor allem die Muskeln an den Beinen trainiert. Das Training auf dem Crosstrainer wirkt ganzheitlicher auf den Körper. Zusätzlich zum Muskelaufbau der Beine trainiert der Crosstrainer auch die Arme. Da mehr Muskeln auch mehr Energie verbrauchen, unterstützt der Crosstrainer mehr als der Stepper beim Abnehmen.

*zur aktuellen EMPFEHLUNG: Sportstech CX2*

Zurück zur Crosstrainer Test Zusammenfassung 2022